So finden Sie die besten Plugins für Ihre Wordpress-Site

Plugins fügen Ihrer WordPress-Site großartige Funktionen hinzu. Wenn Sie eine neue Funktion benötigen, die in der WordPress-Software nicht verfügbar ist, müssen Sie zunächst ein Plugin finden, um die Aufgabe zu erledigen.

Allerdings gibt es viele ineffektive Plugins, die sich negativ auf die Leistung Ihrer Website auswirken können.

In diesem Leitfaden konzentrieren wir uns auf die Best Practices zur Suche nach zuverlässigen und hervorragenden Plugins, mit denen Sie das Gesamterlebnis Ihrer WordPress-Site verbessern können.

Besonderer Hinweis: Wenn Sie Ihre erste Website auf WordPress verwalten, sollten Sie nach einem Webhosting- Dienst suchen, der etwas mehr als nur Serverplatz bietet: 24-Stunden-WP-Support, 1-Klick-Installation, Unterstützung mehrerer Websites und mehr. Finden Sie die besten WordPress-Hosting-Anbieter auf HostAdvice.

Tipp 1:
Google-Suche

Die erste Methode besteht darin, Plugins direkt in der Google-Suchmaschine zu finden. Damit Google relevante Ergebnisse anzeigt, müssen Sie über die richtigen Schlüsselwörter verfügen. Die Syntax zum Auffinden von Plugins bei Google sollte wie folgt eingegeben werden:

Plain text
Copy to clipboard
Open code in new window
EnlighterJS 3 Syntax Highlighter
site:wordpress. org /plugins/ < keyword ( s )>
site:wordpress.org/plugins/ <keyword(s)>
site:wordpress.org/plugins/ <keyword(s)>

Wenn Sie beispielsweise nach einem Plugin für Google Analytics suchen, geben Sie den folgenden Text in das Textfeld der Suchmaschine ein:

Plain text
Copy to clipboard
Open code in new window
EnlighterJS 3 Syntax Highlighter
site:wordpress. org /plugins/ Google Analytics
site:wordpress.org/plugins/ Google analytics
site:wordpress.org/plugins/ Google analytics

Google durchsucht das Web intelligent, um das relevanteste Ergebnis anzuzeigen. Klicken Sie einfach auf die Top-Links auf der Suchergebnisseite und laden Sie das Plugin herunter:

image1 37 e1529586188156 777x466 1

Zielseite durchsuchen

image3 35 e1529586263369 777x481 1

Tipp 2:
Überprüfen Sie die Anzahl der positiven Bewertungen, die Sternebewertung und die Anzahl der aktiven Installationen

Die meisten Plugins befinden sich im zentralen WordPress-Repository ( https://wordpress.org/plugins ). Sobald Sie Ihren Suchbegriff in das Suchfeld „Plugins suchen“ eingeben, wird eine Liste der Plugins angezeigt, die Ihren Schlüsselwörtern entsprechen.

Konzentrieren Sie sich auf das Plugin mit der höchsten Sternebewertung und der höchsten Anzahl an Installationen. Wir haben beispielsweise eine Suche mit dem Begriff „Paypal“ durchgeführt und konnten auf der Ergebnisseite die besten Plugins basierend auf den oben genannten Indikatoren finden.

image2 38 e1529586385790 777x483 1

Tipp 3:
Aktivität der Entwickler

Ein gutes WordPress-Plugin sollte mindestens alle 3 Monate aktualisiert werden. Dies zeigt, dass die Entwickler aktiv an der Verbesserung des Quellcodes und der Funktionalitäten arbeiten.

Wenn Sie Suchen mit den beiden oben beschriebenen Methoden durchführen, sollten Sie auf ein einzelnes Plugin klicken, um weitere Details zu seiner Entwicklung zu erhalten.

Beispielsweise wurde unser Plugin (PayPal für WooCommerce), das wir oben ausgewählt haben, zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Leitfadens zuletzt vor drei Wochen aktualisiert, was bedeutet, dass es sich um ein cooles Add-on handelt, das wir in unsere Website integrieren können.

image4 33 e1529586465315 777x481 1

Tipp 4:
Installationsanleitung

Ich habe eine Reihe guter WordPress-Plugins gesehen, denen es an ordnungsgemäßen oder gut dokumentierten Installationsanweisungen mangelt. Wenn sich die Entwickler nie genug Zeit genommen haben, um ein gutes Handbuch zum Einrichten des Plugins zu erstellen, kann dies für Ihre Website eher ein Ärgernis als ein Segen sein. Wenn Sie also das richtige Plugin gefunden haben, prüfen Sie, ob Sie der Installationsanleitung folgen können, damit es funktioniert. Wenn der Prozess schwierig ist, suchen Sie nach einer anderen Alternative.

Tipp 5:
Testen Sie Ihre Plugins

Einige Plugins sind schlecht codiert, was bedeutet, dass sie Ihre Website verlangsamen oder sogar ein Sicherheitsrisiko für sie darstellen können, während andere möglicherweise in bestimmten Phasen nicht funktionieren. Stellen Sie nach der Installation eines Plugins sicher, dass es seine Aufgabe erfüllt.

Wenn Sie beispielsweise ein Plugin installieren, um Seitenaufrufe auf Ihrer Website zu verfolgen, überprüfen Sie jeden Tag die Statistiken, um zu sehen, ob sie basierend auf früheren Erfahrungen die wahre Geschichte Ihrer Website widerspiegeln. Wenn ein Plugin nicht wie gewünscht funktioniert, entfernen Sie es sofort.

Abschluss

Dies sind einige der grundlegenden Tipps, die Sie befolgen sollten, wenn Sie nach den besten Plugins für Ihre WordPress-Site suchen. Denken Sie daran: Bewertungen anderer Kunden geben Ihnen einen besseren Einblick in die besten Plugins. Wenn es viele negative Bewertungen zu einem Plugin gibt, installieren Sie es nicht auf Ihrer Website. Streben Sie immer nach den besten Add-ons, die viele positive Bewertungen von anderen Benutzern erhalten.

Schauen Sie sich die drei besten WordPress-Hosting-Dienste an:

A2-Hosting
4.7

1.886 Nutzerbewertungen

2,99 $ /Monat
Startpreis

Besuchen Sie A2 Hosting

Bewertung basierend auf Expertenbewertung
  • Benutzerfreundlich
    4.5
  • Unterstützung
    4,0
  • Merkmale
    4.5
  • Zuverlässigkeit
    4.8
  • Preisgestaltung
    4,0
Hostinger
4.6

2.435 Nutzerbewertungen

2,99 $ /Monat
Startpreis

Besuchen Sie Hostinger

Bewertung basierend auf Expertenbewertung
  • Benutzerfreundlich
    4.7
  • Unterstützung
    4.7
  • Merkmale
    4.8
  • Zuverlässigkeit
    4.8
  • Preisgestaltung
    4.7
HostArmada
5,0

716 Benutzerbewertungen

2,49 $ /Monat
Startpreis

Besuchen Sie HostArmada

Bewertung basierend auf Expertenbewertung
  • Benutzerfreundlich
    4.5
  • Unterstützung
    4.5
  • Merkmale
    4.5
  • Zuverlässigkeit
    4.5
  • Preisgestaltung
    4,0
  • Klicken Sie auf diesen Link, um neue Informationen zum besten Website-Hosting zu erhalten .